Home » Neuigkeiten und Entwicklungen » Haschisch. Was ist Hasch und wie wird es hergestellt?

Haschisch. Was ist Hasch und wie wird es hergestellt?

0

 

Heute können Sie eine Menge an Cannabis-Konzentraten genießen. Cannabis-Öl, Cannabi zerbrochen, zerbröselt, geschlagen, Butane Honey Oil, Rick Simpson Oil – es gibt viele verschiedene Varianten des gleichen Themas und Sie haben vielleicht Ihr eigenes Lieblingskonzentrat. Viele werden sich noch an die Tage erinnern, als es nur die Wahl zwischen Gras oder Hasch gab. Was ist also Haschisch, wie wird es hergestellt, wie ist seine Wirkstärke und wie unterscheidet es sich von anderen Cannabis-Konzentraten?



Was ist Hasch?

Haschisch ist einfach das wachsartige Produkt, das sich bildet, wenn die Cannabis-Trichome (Harzdrüsen) konzentriert sind und zu einem festen Block verdichtet werden. Die älteste und vielleicht die ursprüngliche Art, um Hasch herzustellen ist, einfach das klebrige Cannabis-Harz von den Händen zu schaben, nachdem Sie die Cannabis-Buds angefasst haben. Hash kann durch einfaches Reiben der Hände auf den Cannabis-Blüten hergestellt werden. Das ist ein bisschen schwierig, doch wenn Sie Ihre Hände abschaben, werden Sie eine Kugel mit kräftigem ‚Finger-Hash’ erhalten. Jeder, der seine eigenen Cannabis-Pflanzen geerntet hat, wird mit dem Scheren-Hasch vertraut sein, das sich rasch an der Schere ausbildet, die zum Schneiden der Pflanzen verwendet wird.

 

 

Wie Haschisch hergestellt wird

Hash kann außerdem mit der Wasser-/Eis-Methode hergestellt werden. Ein Eimer mit Eiswasser wird kräftig gerührt, während Cannabis hinzugefügt wird. Durch die Rührbewegung fallen die Harzdrüsen vom Cannabis ab ins Wasser. Das Wasser wird durch einen feinen Maschenfilter geleitet, der das Harz sammelt, das anschließend getrocknet wird. Wählen Sie eine THC-reiche Photoperioden- oder selbstblühende Cannabis-Varietät für beste Ergebnisse.

 


Die Geschichte des Hasch

Hash wurde über tausende Jahre verwendet, seit die ersten Menschen dieses eigenartig klebrige Nebenprodukt der Cannabis-Pflanze entdeckten. Hash kann geraucht werden oder zum Kochen oder für Esswaren verwendet werden und es enthält oft rund 40% THC. Für einige Cannabis-Liebhaber werden der reichhaltige und aromatische Duft und der Geschmack zu einem einzigartigen Vergnügen. Es kann ganz einfach gelagert, transportiert und genossen werden. In den Achtzigerjahren wurde Hasch aus einigen der Hauptproduktionsgebiete mit einem einzigartigen auf den Haschblock geprägten Siegel exportiert (Nepal, Indien, Pakistan, Afghanistan) und es wurde vor dem Export oft in rotes oder goldenes Verpackungspapier gewickelt. Es ist ganz einfach, zu Hause gegrowtes Cannabis herzustellen, daher verschwanden die traditionellen Hasch-Importe zum Großteil und wurden durch die modernen Cannabis-Konzentrate ersetzt. 

 


Hash-Wirkstärke. THC-reiches Haschisch.

Einer der Nachteile von Hasch ist, dass es Pflanzenmaterial enthält. Das schränkt die Hash-Wirkstärke ein. Das hat einige Leute dazu angespornt, nach alternativen Methoden zu suchen, um THC-reiche Cannabis-Konzentrate herzustellen. Heute gibt es viele Arten und das Ergebnis ist, dass üblicherweise Konzentrate mit rund 50-80% THC hergestellt werden können. Das ist doppelt so stark wir das herkömmliche Hasch. Bei den modernen Arten, um Cannabis-Konzentrate herzustellen, werden die Cannabis-Buds normalerweise gemahlen und dann mit einem Lösungsmittel gewaschen, um die Cannabinoide und die Öle aus der Pflanze zu extrahieren. Typische Lösungsmittel enthalten Ethanol, Butan, Isopropylalkohol oder überkritisches Kohlendioxid. Wurde das Lösungsmittel sorgfältig entfernt, ist das Cannabis-Konzentrat fertig und kann genossen werden. Die meisten Leute genießen ihre Cannabis-Konzentrate in einen Verdampfer, es gibt jedoch zahlreiche Arten, um diese zu genießen – vom Essen bis hin zum Rauchen.

 

 

Moderne Cannabis-Konzentrate erfreuen sich sowohl bei medizinischen als auch bei Freizeitanwendern großer Beliebtheit. Ein kurzer Besuch in den Apotheken der USA zeigt, dass Konzentrate heute viel beliebter sind als die Buds. Leider ist es nicht mehr einfach, traditionelles Hasch guter Qualität zu finden. Viele jüngere Cannabis-Verbraucher sehen Hasch als ein etwas Altmodisches. Doch Haschisch-Fans der alten Schule meinen, dass es nichts Vergleichbares gibt. 


October 28th 2016
Easy Indoor
Grow Guide

Related items

Letzte Kommentare (4)

On 12 -11-2016 at 21:17 u Jim Sullivan wrote:
Hello,Dry ice is a great and easy way to make hash,look it up on you-tube,i think it is better quality and easy to do.
 

On 23 -02-2018 at 01:11 u Hillsidevwbud wrote:
I think full melt hash is the best and healthy way to go taste the best
 

On 20 -05-2018 at 07:52 u AHRIMAN RISING wrote:
I grew up in South Florida in the early 70’s, before the government managed to shut down importers, and US produced herb was considered dogshit. This was the era of Maui and Kona, Columbian Gold, Thai or any of the imported Hash brands from Africa and the Middle East. I can’t speak for what is available now, but I long for the taste of Blond Lebanese. Nothing will ever compare.
 

On 23 -08-2018 at 04:24 u Karen wrote:
If you find that hash let me know. I have a medical marijuana card. So it's good strains. I just miss that piney tast. Oh and the super buzz. Boy do I miss hashish.
 




Leave a comment

Name
E-Mail
Your comment
Type the characters you see in the picture below
I would like to receive the newsletter
Kontakt aufnehmen   |   Disclaimer   |   Privacy policy, terms and conditions

Dutch Passion rät seinen Kunden, sich vor dem Keimen über lokal anwendbare Gesetze und Bestimmungen zu informieren. Dutch Passion haftet nicht für die Handlungen von Personen, die gegen das Gesetz und die Bestimmungen verstoßen, die vor Ort angewendet werden. Cannabis-Samen sollten in Gebieten, wo die Zucht von Cannabis illegal ist, von jedermann wie Souvenirs zum Sammeln aufbewahrt werden.