1 + 1 FREE ON SELECTED MIX PACKS!
Home » Neuigkeiten und Entwicklungen » Was das Aussehen über Cannabissamen verrät.

Was das Aussehen über Cannabissamen verrät.

0

picture of various cannabis seeds
 

Kann das Aussehen eines Cannabissamens etwas nützliches über die zukünftige Pflanze verraten? Diese Frage wurde schon von vielen Cannabiszüchtern gestellt und im Laufe der Jahre gab es viele verschiedene Theorien dazu.

 

Gewicht der Hanfsamen - was bedeutet das Gewicht eines Hanfsamens?

Dutch Passion began in den 90er Jahren feminisierte Samen herzustellen. Dies war eine Revolution für Cannabis-Züchter. In den Tagen vor der Feminisierung wurde von vielen Menschen angenommen, dass männliche und weibliche Samen durch Gewicht, Aussehen, Größe, Form usw. identifiziert werden können. Die Idee hinter dieser unbewiesenen Theorie war, dass die unterschiedlichen Größen und Formen der Cannabissamen einen Grund haben mussten. Eine der ersten Schwierigkeiten mit der Theorie ist, dass verschiedene Marihuanasorten oft Samen unterschiedlicher Größe produzieren. White Widow-Samen sind beispielsweise oft kleiner als andere Sorten und doch produzieren sie Ernten von ausgezeichneter Qualität. Die Samengröße hat keine Beziehung zur Potenz. Das zukünftige Geschlecht einer Cannabispflanze kann nicht durch das Gewicht oder die Größe des Cannabissamens bestimmt werden. Wenn es so einfach wäre, würden die Saatgutunternehmen nicht so viel Zeit und Mühe aufwenden, um feminisierte Samen zu kreieren.

 

Feminisierte Samen Vs. Autoflower Samen – optische Unterschiede

Es kommt vor, das ein Homegrower versehentlich seine Samen vertauscht. Oft geschieht dies nach dem Genuß von Cannabis oder wenn man die Hanfsamen für die Keimung vorbereiten. Wenn du jemals deine Samen vertauscht hattest, ist es eher unmöglich die wahre Identität festzustellen. Es gibt keine sichere Möglichkeit, anhand des Aussehens feminisierte von Autoflower Samen zu unterscheiden. Die genaue Sorte der Pflanzen ist in der DNA des Samens festgeschrieben.

Picture of Dutch Passion cannabis seeds

 

Streifen auf Hanfsamen - was sagt uns das?

Hanfsamen haben mit ihren unterschiedlichen Brauntönen eine unbestreitbare Schönheit und Anziehungskraft. Erst unter starker Vergrößerung kann man die wundervolle natürliche Schönheit der Cannabissamen erkennen. Wenn man einen Hanfsamen aus der Nähe in hellem Licht betrachtet, sieht man eine glänzende Reflexion, als ob der Samen mit einer Wachsschicht überzogen ist. Nicht alle Hanfsamen sehen gleich aus. Einige Samen haben “Tigerstreifen”, andere haben eine homogenere Oberflächenfärbung. Das Aussehen des Samens ist kein verlässlicher Indikator für eine bestimmte Pflanzenqualität. Alles ist in der Genetik des Pflanzengewebes kodiert, das sicher in der Schale eingeschlossen ist. Vom Geschlecht der Pflanze bis zum Cannabinoid- und Terpenprofil bestimmen Pflanzen-DNA und -genetik die zukünftige Pflanze. Hier muss man sich auf das Können der jeweiligen Saatgutfirma verlassen. Die hochwertigsten Hanfsamen sind nicht immer die günstigsten. Wenn man sich jedoch zum Kauf bei einem Unternehmen, das für seine Qualität bekannt ist, entscheidet, weiß man dass viel Geschick und langjährige Arbeit in die Herstellung der Cannabis-Samen geflossen ist.

 close up of Dutch Passion Cannabis Seeds


Sind schwerere Hanfsamen schwieriger zu keimen?

Einige Grower glauben, dass die größeren Samen aufgrund des zusätzlichen Schalenmaterials schwieriger zu keimen sind. Das Schalenmaterial ist jedoch so konzipiert, dass es durch Wasser geschwächt wird. Die dicke der Schale sollte die Keimrate nicht negative beeinflussen. Wenn die Fasern in der Schale von Wasser durchdrungen werden, quillt die Schalenstruktur auf und wird schwächer, sodass die Pfahlwurzel austreten kann. Eine schlechte Keimrate von Hanfsamen ist oft ein Zeichen für alte Samen oder zeugt von schlechten Bedingungen bei der Samenproduktion. In diesem Bereich können etablierte Saatgutunternehmen auf jahrzehntelanges Know-how und Erfahrung zurückgreifen. Wie jeder andere komplizierte und hochqualifizierte Prozess, profitiert auch die Herstellung von Cannabissamen von erfahrenen Saatgutfirmen, welche Mitarbeiter, die mit mehreren Jahrzehnten praktischem Wissen an der Spitze ihres Berufs stehen und Cannabis-Samen von bester Qualität produzieren. Dutch Passion empfiehlt nicht die Verwendung von Sandpapier, um die Dicke der Cannabisschale zu verringern. Zu leicht wird dabei der inneren Samen versehentlich beschädigt. Lass den Samen einfach einen Tag lang in einem feuchten Papiertuch einweichen. Der Samen sollte niemals mit Gewalt geöffnet werden oder die Schale durch Abrieb geschwächt werden.

 

Alte Hanfsamen

Sehr alte Hanfsamen fühlen sich beim sanften Drücken schwächer an. Im schlimmsten Fall reißt die Schalen leicht und der pulverförmige Inhalt wird freigesetzt. Die beste Art, Hanfsamen aufzubewahren, ist ein trockener, dunkler Behälter an einem kühlen Ort wie einem Kühlschrank. Hanfsamen weisen auch nach mehreren Jahren Lagerung an einem kalten und trockenen Ort immer noch gute Keimraten auf.

 

Unreife Hanfsamen

Zu früh geerntete Hanfsamen haben ein grün / weißliches Aussehen. Oft sind diese klein und haben Schwierigkeiten zu keimen. Samen, die eindeutig unreif sind, sollten nicht verwendet werden. Einige Samen wie Dutch Passion Frisian Duck können ihre eigene Färbung aufweisen. Frisian Duck Samen beispielsweise haben ein ungewöhnliches leicht graues Aussehen

 Cannabis Seeds pictures


Kaufe die besten Hanfsamen online

Der beste Weg, um eine qualitativ gute Ernte von Cannabis aus eigenem Anbau zu erzielen, besteht darin, in qualitativ hochwertiges Saatgut zu investieren. Der Online-Kauf von Hanfsamen von einem hochwertigen Saatgutunternehmen garantiert frische Samen mit guter Keimfähigkeit. Zuzätzlich hat man die Gewissheit, dass die Hanfsamen die bestmögliche Genetik enthalten, um bei der Ernte Cannabis von höchster Qualität zu liefern.

May 24th 2019

Letzte Kommentare (8)

On 04 -06-2019 at 04:56 u Alf wrote:
What is your recommended germination process in general?
 

On 06 -06-2019 at 09:52 u Eddy wrote:
Alf, 4th June 2019. There are several equally good germination methods. Many customers prefer the idea of germinating seeds between sheets of wet kitchen paper, inside a sealable plastic bag. Good luck!
 

On 08 -06-2019 at 13:31 u Stephen Greaves wrote:
I germinated frisian duck seeds straight on top of a soil plug with halfvthe seed showing. I put three into a plastic box and then into a drawer in my garage. It took 6 days until they had sprouted to about 30mm high and shed the seed cap.
 

On 23 -07-2019 at 21:51 u Kathleen Briggs wrote:
I like the damp folded paper towel in an unsealed plastic bag (in a dark room) method -- however have discovered one important trick/fact. Roots always try to grow down, so put the seed inside a folded damp paper towel, but ensure only one layer is below the seed and the other damp layers are on top. The root will try to work its way down. If there are many layers below it, the root can get entangled and be hard to extricate without damage.
 

On 29 -08-2019 at 08:35 u BENTOS wrote:
Hi Alf ! After 35 years of starting my seeds using fine, sieved soil in small plastic pots, last year I tried small Rockwool cubes (40 x 40 x 40 millimetres) for germinating my babies. This was extremely easy and I achieved 100% germination. It will now be the method I use for the rest of my days, so pleased was I with the results and how simple it is ! I plant my seeds pointy end down, one seed per cube. There is no need to pre-treat the seeds in any way or do any other various types of physical manipulation; the plants have been doing it themselves, unaided, for Millennia ! Start by soaking the cubes in a bucket of room temperature, aged / chlorine free, clean water for a few minutes, then remove the cubes and give them a couple of quick flicks in a downward direction to remove the excess water. I then make a small hole in the cube, about the same width of the seed and roughly twice as deep as its' size, with a small pointed stick. After inserting the seed (a small bamboo skewer can be very helpful), I use a small "fluffy" piece of Rockwool, about 2-3 times the size of the hole and about 2-3 millimetres (1/8 of an inch) thick, taken from either the edge of the cube or another cube especially sacrificed for this purpose and cover the seed in its' hole lightly, with this small tuft / fluffy piece, so it forms sort of a "hat" and very gently give the "hat" a pat so that it is in contact with the rest of the cube. There is no need to push the "hat" down hard. After this I use a water spray bottle (atomiser), with the nozzle adjusted to a misting setting, to lightly moisten the "hat". Again, using clean, room temperature and chlorine free water. After all this, I place the cubes onto a saucer that has some very fine aquarium gravel or a similar substrate, covering the bottom (of the saucer). This is to provide air circulation and drainage, in case you are too generous with watering. You need to keep the cubes moist, but NOT wet. If you can feel moisture when lightly touching the cube with the back of a finger, this is moist enough. Resist the urge to water every day (unless necessary) and under no circumstances, do not use any fertilisers. The embryonic seed has / contains all the nutrition and energy it needs for the first 2-3 days of growth (think bean sprouts!). The best way to maintain the correct moisture level is to use the water sprayer bottle and mist the cubes gently. You will, after some experience, be able to judge the moisture content by the weight of the cube when / if you pick them up. Do not let the cubes dry out, but this is highly unlikely if you check the cubes at least once a day. Keep the moist cubes in a warm shady area and away from any direct winds / breezes that may dry the cubes out prematurely. Only once the seeds have sprouted should they be placed in / under any light, but the sooner they are, the better. There is no need to cover the saucer with the cubes on it with anything, such as cling film or a plastic bag and do not place them in a mini greenhouse or any other type of enclosed container, as this can cause the seeds to rot due to the extremely high humidity. I have found that the cubes will remain moist long enough for the seeds to germinate with little to no extra watering, with the sprouts taking between 1 and 6 days to emerge; so do not give up too soon! Plant the whole cube into your growing system once the seed has sprouted and the plants' root(s) are coming through the bottom of the cube. By starting the seeds in the cubes you avoid handling the fragile baby plants and prevent any possible risks of damaging the emerging embryonic leaves and roots. I hope this helps and most of all, happy growing!!
 

On 21 -09-2019 at 11:33 u Antony stewart wrote:
A rule of thumb for gardeners is that a seed should be 1-2 times as deep as it is big. a pea at 2cm, a ganja seed at >1cm.
 

On 27 -09-2019 at 04:52 u Darrell wrote:
2" container filled with potting soil,1"deep where seed won't corkscrew out,water,3 days sprouted. No muss no fuss.
 

On 04 -10-2019 at 05:13 u Aido wrote:
I tried pots and many mediums but the best and quickest way I find is in a glass of tepid water, this will also show if your seed is fertile and will sprout. first get a small dark glass I use a brown pill bottle or tub. First fill 3/4 of your water vessel with tepid water. Get a seed or seeds and pop in. Now don’t panic if they float. After 2 hour if seed is floating just lightly push seed under water a few times if needed. If still floating leave for another 2 hours or overnight. You can put lid on pill jar or clingfilm to ensure you vessel is air tight. Place in a dark warm place for 24hours. Your seed should be sprouted. Thank out seed sandwich between Wet paper towel on a plate and leave back to same warm spot and ensure to keep moist..Your sprouts should be good to go in a total of 3-4 days. Best of luck Aido
 




Leave a comment

Name
E-Mail
Your comment
Type the characters you see in the picture below
I would like to receive the newsletter
Kontakt aufnehmen   |   Disclaimer   |   Privacy policy, terms and conditions

Dutch Passion rät seinen Kunden, sich vor dem Keimen über lokal anwendbare Gesetze und Bestimmungen zu informieren. Dutch Passion haftet nicht für die Handlungen von Personen, die gegen das Gesetz und die Bestimmungen verstoßen, die vor Ort angewendet werden. Cannabis-Samen sollten in Gebieten, wo die Zucht von Cannabis illegal ist, von jedermann wie Souvenirs zum Sammeln aufbewahrt werden.
Trustpilot